Handstand Equilibristik

Alexandra und Kelly

Ganz schön hand-lich: Alexandra und Kelly müssen nicht nur starke Arme haben, um diese präzise Handstanddarbietung hinzubekommen. Absolute Körperbeherrschung gehört dazu, wenn die beiden Schwestern mühelos in den Schwebezustand gehen, sich auf einer Hand in der Balance halten oder wenn sich gar die eine Akteurin von der anderen mittragen lässt. Handstand Equilibristik heißt die Kunst der beiden Italienerinnen im Fachjargon. Diese Gleichgewichtsübung reichern Kelly und Alexandra mit jeder Menge Partnerakrobatik oller Biegsamkeit an.

Clownerie und Rola Rola

Angelo und Kevin Chaves

Für die Clownerie steht im Circus Carl Busch der sympathische Portugiese

Angelo Chaves. Teils solo, teils im Zusammenspiel mit seinem Sohn Kevin,

überzeugt er mit großer Spielfreude sowie auffallend feinen Kostümen. Er

verkörpert überzeugend einen sympathischen freundlichen Clowntypus,

der sowohl beim großen als auch beim kleinen Publikum für befreites Lachen

sorgt. Sohn Kevin Chaves verblüfft die Zuschauer außerdem mit seinen

Balancen auf der schwankenden Rola Rola.

Pferdedressur

Natascha Wille-Busch

Die elegante und hübsche Juniorchefin präsentiert eine der schönsten Freiheitsdressuren der Gegenwart.

Prächtige und edle Araber zeigen ausgefallene und trickreiche Formationen.

Haltestuhl

Duo Szeibe

Den akrobatischen Höhepunkt der Show bietet das Duo Szeibe am Haltestuhl. In rascher Folge wurden die zahlreichen attraktiven Tricks ohne Vorteil gearbeitet, wobei auch der weibliche Part als Porteur fungiert. Kraftvoll agieren die beiden Artisten in der Kuppel, dabei erstklassige Artistik in einem heute kaum noch zu sehenden Genre bietend.

Time Machine

Jimmy Saylon

Der italienische Illusionist Jimmy Saylon geht auf eine Reise gegen die Zeit. Alles muss schnell gehen, wenn Traumfrauen auftauchen und verschwinden. Wir finden uns wieder in einer Welt, die noch von Dampfmaschinen angetrieben wurde. In der man auch schon gerne mit dem Radl fuhr. Steam Punk ist die Optik, alles andere vielleicht ein bisschen Hexenwerk, wenn der smarte Magier und seine hinreißenden Assistentinnen auf die Reise gehen… Jimmy Saylon stammt aus einer italienischen Circusfamilie und ist auch als Akrobat an Ringen bekannt geworden.

Vertikaltücher

Jamena Wille-Busch

präsentiert eine elegante und trickreiche Darbietung an seidenen Vertikaltüchern.

Artistik

Nicol Nicols

Der spanische Spitzen-Artist präsentiert auf seinem Silberraht gewagte Sprünge, Salto Mortale in einer temperamentvollen Perfektion.

Petersburger Schlittenfahrt

Wau, was für ein Wintermärchen!

Die Damen in kostbaren Roben und Fellmützen, ihre Spielgefährten ganz in Pelz... Acht sibirische Huskys und Samojeden Spitze sind die Rasselbande, die temperamentvoll durch die Manege toben. Man denkt an Moskauer Nächte oder eine Schlittenfahrt durch St. Petersburg, auf jeden Fall an eine coole Atmosphäre mit Schnee und Eis, wenn die Schlitenhunde ihre Lernfähigkeit demonstrieren. Die weißen und grauen Wuschelhunde beweisen Ausdauer und Klugheit eben nicht nur in der Arktis, sondern auch ganz offensichtlich gerne auf Sägemehl. Der tägliche Auftritt wird mit lautem Gebell angekündigt, voller (Körper-)Spannung liegen die wuscheligen Acht bäuchlings im Sägemehl
hinter dem Vorhang und können es kaum erwarten, ihre schönen
Passagiere auf dem Schliten in die Manege zu befördern.

Exoten

Manuel Frank

Der Tierlehrer aus Deutschland führt ein tiergerechtes Exotentableau mit mongolischen Kamelen, afrikanischen Dromedaren und den Elefantendamen Carla und Maschibi vor.

Klassische Hohe Schule

Saabel Family

Klassische Hohe Schule im Rhythmus von Riverdance. Massige holländische Friesenhengste oder rassige weiße Araber tanzen hier formvollendet zu fließender, flotter wie luftig leichter Musik. Gleich drei Reiterinnen im Sattel zelebrieren mit den bildschönen Tieren perfekte Schulreiterei, während zu ihren Füßen das Ballett Riverdance tanzt. Die dreifache Hohe Schule hat die Saabels aus Italien berühmt gemacht, wird diese Form der Dressur doch fast nie gezeigt. Sieben Tiere stehen im Stall, die sich bei den Aufführungen abwechseln. Die Saabels entstammen einer alten deutschen Circus Dynastie, die sich auf die Arbeit mit Tieren, vor allem Pferden, konzentriert. Bernhard Saabel, Chef der Truppe, überlässt seiner Frau, der italienischen Artitin Tiziana Vulcanelli, und seinen Töchtern die Manege - zusammen mit vier Tänzerinnen zeigen so sieben schöne Amazonen Pferde Ballett mit Schönheit und Leidenschaft.

Orchester

Das Circus-Orchester begleitet die einzelnen Nummern mit ausgesuchten Melodien von Klassik bis Pop.